Steuererklärung

Status:  Lücken warten auf Füllung

Inhalt

Fördervereine haben ebenso wie andere Körperschaften regelmäßig eine Steuererklärung abzugeben. Klärung der Fragen rund um die Steuererklärung für Vereine, Aufbewahrungsfristen etc.

Ziele

Viele Ehrenamtliche, die das Geld eines Vereines verwalten, schrecken vor der Steuererklärung zurück. Hier erfahren Sie, auf was Sie achten müssen.

Aufwand

  • Finanzieller Aufwand: ---
  • Sachleistungen: ---
  • Zeitlicher Aufwand: ein paar Stunden

Beschreibung

Anhand der Steuererklärung prüft das Finanzamt die Gemeinnützigkeit des Vereins für den Zeitraum, den die Erklärung erfasst.

Welches Finanzamt ist zuständig? Berlin: Finanzamt für Körperschaften I, Bredtschneiderstraße 5, 14057 Berlin

Wann muss man eine Steuererklärung machen?
In der Regel erfasst die Steuererklärung die vorausgegangenen drei Jahre.

Welche Unterlagen müssen eingereicht werden?

  • Jahresabschlüsse (Kassenberichte) für die letzten drei Jahre
  • ein Tätigkeitsbericht für die genannten Jahre
  • die Steuererklärung nach Vordruck "Gem 1"

Aufbewahrungsfristen:
Alle für die Besteuerung relevanten Unterlagen sind 10 Jahre aufzubewahren.

Generelles

  • Alle Einnahmen im Geschäftsjahr (= Kalenderjahr) bleiben von Körperschafts- und Gewerbesteuer völlig befreit, wenn sie 30.000 € nicht übersteigen.
  • Bilanzen sowie Gewinn- und Verlustrechnungen müssen nur erstellt werden, wenn der Gesamtumsatz pro Jahr höher als 250.000 € ist.
  • Unabhängig von der Buchführungspflicht hat der Verein Aufzeichnungen über Einnahmen und Ausgaben zu machen.
  • Alle für die Besteuerung relevanten Unterlagen sind 10 Jahre aufzubewahren.
  • Steuerbegünstigte Vereine werden vom Finanzamt alle drei Jahre überprüft. Für die drei zurückliegenden Jahre muss dann eine Steuererklärung abgegeben werden. Die erforderlichen Formulare (Gem 1) gibt es unterwww.berlin.de/fakoerperschaften1. Die ausgefüllten Vordrucke müssen vom nach § 26 BGB vertretungsberechtigten Vorstand eigenhändig unterschrieben werden.
  • Mit der Aufforderung zur Übersendung der ausgefüllten amtlichen Vordrucke verlangt das Finanzamt meist auch die separate Einnahme-Überschussrechnung, Kassenberichte (Kassenbuch) sowie Protokolle der Mitgliederversammlungen.
  • Mitgliedsbeiträge und Spenden sind keine umsatzsteuerpflichtigen Einnahmen.
  • Wichtig ist die Trennung zwischen Pflichtzahlung (Beitrag) und Spende (freiwillig).

Stolpersteine

- kein Inhalt -

Hinweise und Tipps

Der Landesverband Schulischer Fördervereine Berlin-Brandenburg e.V. (lsfb) bietet mehrmals jährlich Seminare zum Steuerrecht und zur Erstellung einer Steuererklärung an.
Hier finden Sie eiine Übersicht über das Seminarangebot und die Termine.

Rechtliches

- kein Inhalt -

Ressourcen

- kein Inhalt -

 

Downloads

- kein Inhalt -


Sie brauchen Hilfe?

Wir stehen gern mit Rat und Tat zur Seite.

Zum Kontaktformular

Gemeinsam sind wir stark und schlau.

Verstärken Sie sich und unsere Gemeinschaft!

Mitglied werden

Ich unterstütze gerne

Jeder Beitrag hilft!

Jetzt Spenden