Gemeinsam sind wir stark und schlau.

Kita- und Schulfördervereine stärken, gemeinsam viel erreichen.

 

Erfahren Sie hier mehr dazu

Geteiltes Wissen - doppelter Erfolg.

Viele Themen, kompetente Antworten: Unsere lsfb-Seminare.

 

Erfahren Sie hier mehr dazu

Wer fragt, gewinnt.

Wir beraten Sie gern. Und zeigen, wie es geht.

 

Erfahren Sie hier mehr dazu

Patenschaften auf Augenhöhe.

Mit- und voneinander lernen: Wir helfen bei Ihrem Engagement.

 

Erfahren Sie hier mehr dazu

Nachrichten

"Spicken vor Ort" in Brandenburg

Der lsfb hat ein Format getestet, mit dem sich Engagierte in Brandenburg vernetzen können. Am Montag, den 13. November 2017 fand zum ersten Mal das neue Format „Spicken vor Ort“ in Großräschen in Oberspreewald-Lausitz statt. 35 Engagierte aus Kita- und Schulfördervereinen kamen aus Cottbus, Potsdam und sogar aus Oberhavel. Beim Markt der Möglichkeiten vernetzten sich die Engagierten untereinander und lernten Organisationen wie die AWO, das regionale Bildungsbüro oder die Präventionsarbeit des lokalen Zahnarztes ganz persönlich kennen. Danach qualifizierten zwei lsfb Seminarreferenten die Teilnehmenden im Vereins- oder Steuerrecht. Die Schüler*innenfirma versorgte alle mit herrliche Häppchen und sorgte neben der Popcorn Maschine des lsfb für das leibliche Wohl. Der lsfb freut sich über das rege Interesse und über die Anfragen für weitere Veranstaltungen in dieser Art in Brandenburg. Im folgenden Jahr werden wir dieser Bitte gerne Folge leisten und werden Sie in unserem Newsletter über die nächsten Termine für Spicken vor Ort informieren. Wenn Sie Ihre Schule oder Kita als Veranstaltungsort für eine solche Veranstaltung anbieten möchten, freuen wir uns, wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen: seminar@lsfb.de

Grußwort der Ministerin für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg, Britta Ernst.

Grußwort der Bildungsministerin des Landes Brandenburg, Britta Ernst, anlässlich des Vernetzungstreffens des Landesverbandes Schulischer Fördervereine Berlin-Brandenburg e.V. (lsfb) „Spicken vor Ort in Südbrandenburg“ am 13. 11.2017.

Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) in Brandenburg

Der 7. Runde Tisch Bildung für Nachhaltige Entwicklung findet am 22. November 2017 unter dem Motto „BNE in Brandenburg - Bildung mit Zukunft“ in Potsdam statt. Als Referentin ist die lsfb-Vorsitzende Katja Hintze dabei.

Herzlich Willkommen - unsere neuen lsfb-Mitglieder im November:

Förderverein der Charlotte-Salomon-Grundschule

Berlin, Friedrichshain-Kreuzberg

Herzlich Willkommen - unsere neuen lsfb-Mitglieder im November:

Förderverein der Kita Sonnenschein

Brandenburg, Potsdam

lsfb - die Spitzenorganisation der Berliner und Brandenburger Kita- und Schulfördervereine


Zur Stärkung der Kita- und Schulfördervereine als die Struktur des zivilgesellschaftlichen Engagements an den Bildungsstandorten in Berlin und Brandenburg und deren Wahrnehmung in der Öffentlichkeit hat der lsfb bisher umfangreiche Kompetenzen entwickelt:

Beratung

  • Vereinsgründung
  • Rechts- und Steuerfragen
  • Vereinsstruktur- und Satzungsfragen
  • Mediation
  • Herausforderungen im Vereinsleben, …

Seminar- und Workshop-Reihen

  • Vereinsrecht
  • Steuerrecht und Buchführung
  • Kommunikation- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Anerkennungskultur und Mitgliedergewinnung
  • Fundraising, …

Mitwirkung des lsfb in Gremien und Institutionen

  • Paritätische Wohlfahrtsverbände in Berlin und Brandenburg
  • Bundesbehörden, Landesministerien und Senatsverwaltungen
  • Stiftung Bildung
  • Bundesverband der Kita- und Schulfördervereine (BSFV)
  • Aktiv in Berlin, Landesnetzwerk Bürgerengagement
  • LKJ Brandenburg , Landesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung

Der lsfb ist Unterzeichner der Initiative Transparente Zivilgesellschaft. Wir haben uns damit zur Veröffentlichung von 10 grundlegenden Informationen über den lsfb verpflichtet und setzen uns für größtmögliche Transparenz bei allen gemeinnützigen Organisationen ein. Gerne unterstützen wir auch Sie dabei!


Mehr erfahren

Eine lebendige Demokratie braucht gute Bildung. Nachhaltige Veränderungen gehen heute selten
von Regierungen aus, sondern werden mehr und mehr von einzelnen Engagierten und der organisierten Zivilgesellschaft in
Gang gesetzt. Wenn Schule sich neuen Herausforderungen stellen soll, müssen die einzelnen Engagierten, also die Menschen in
Fördervereinen gestärkt werden, und wir müssen ihnen zu Know-how, Netzwerk und (finanziellen) Ressourcen verhelfen.

Prof. Dr. Gesine Schwan

im Juni 2013

Mehr erfahren

Es gab immer Menschen, die sich ehrenamtlich um die Lösung von aktuellen Problemen gekümmert haben. Die neuste Entwicklung sind die Schulfördervereine. Hier wird aus einer Problemwahrnehmung heraus zunächst durch engagierte Eltern, aber auch durch Lehrer eine Reform vorangebracht. Schulen sollen wieder besser werden und diese notwendige Entwicklung wird durch Engagement beeinflusst. Solche Beispiele gibt es noch viele.

Oswald Menninger, Geschäftsführer des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes Berlin

im August 2014

Mehr erfahren